Die Arbeiterwohlfahrt Fellbach veranstaltet jedes Jahr in den Schulsommerferien Kinderstadtranderholungen am Naturfreundehaus auf dem Fellbacher Kappelberg. Dabei werden im "Waldheim" in drei Durchgängen á zwei Wochen jeweils 95 Kinder im Alter von fünf bis dreizehn Jahren von einem zwölfköpfigen Team betreut, das den Kids ein abwechslungsreiches Programm an Wanderungen zu Spielplätzen, Turnieren, Lagerbau, Bastelaktionen und vielem mehr bietet.

Wichtige Daten

Durchgangstermine

  • Erster Durchgang: 31.07.17 - 11.08.17
  • Zweiter Durchgang: 14.08.17 - 25.08.17
  • Dritter Durchgang: 28.08.17 - 08.09.17

Anmeldegebühren

Die Angaben beziehen sich auf das erste (zweite/dritte) Kind.

Freie Plätze und Anmeldetermine

Anmeldezeitraum für AWO-Mitglieder: Samstag, 11. März bis Donnerstag, 16. März 2017

Allgemeiner Anmeldetermin: Samstag, 18. März 2017, 10 Uhr bis 12 Uhr in der AWO Geschäftsstelle (Gerhart-Hauptmann-Str. 17).

Die Plätze werden nach Reihenfolge des Anmeldeeingangs vergeben.

Es ist ausschließlich Barzahlung möglich!

  • Erster Durchgang: Ausgebucht
  • Zweiter Durchgang: Ausgebucht
  • Dritter Durchgang: Ausgebucht
Sie können sich an Frau Zamai (Tel.-Nr. 0711 58 84 85, bitte nur abends) wenden, um sich in die Warteliste für frei werdende Plätze eintragen zu lassen.

Anfahrt Naturfreundehaus

Parken direkt am Naturfreundehaus ist nicht möglich. Nutzen Sie bitte stattdessen die Parkmöglichkeiten am Waldschlössle oder am Wanderparkplatz "Spinne".

Lageplan/Anfahrtsskizze Naturfreundehaus

Kartenausschnitt bei GoogleMaps

Sonstiges

Bilderarchiv ab dem Jahr 2001

www.fellbacher-waldheim.de

Der typische Ablauf eines Waldheimtages

Die Kinder werden jeden morgen um kurz vor acht mit einem Bus entlang der SSB-60er-Linie abgeholt und an das Naturfreundehaus gebracht. Nach einem gemeinsamen Frühstück wandern die Kinder in ihren altersgemäß eingeteilten Gruppen zu einem der Spielziele auf dem Kappelberg und verbringen den Vormittag mit sportlichen Aktivitäten, Spielen oder schlichtem Erholen. Auf 12 Uhr geht es zurück zum Naturfreundehaus, wo ein fünfköpfiges Küchenteam ein tolles Mittagessen vorbereitet hat. In der darauffolgenden, einstündigen Mittagsruhe können die Kinder neue Kräfte schöpfen, um gestärkt in den zweiten Teil des Tages zu starten. Nachmittags können sich die Kinder unabhängig ihrer Gruppeneinteilung frei auf dem Geländes des Naturfreundehauses bewegen und zwischen vielen Angeboten wählen. So haben sie unter anderem die Möglichkeit, im Wald Lager zu bauen, zu basteln, Fußball, Baseball oder Tischtennis zu spielen sowie Trampolin zu springen. Mit dem Abendessen um 17 Uhr und der Abholung mit dem Bus um 18 Uhr endet der typische Waldheimtag.